Private Finanzplanung, Schritt 1:
Absicherung gegen den finanziellen Ruin

Private Finanzplanung: Gegen den finanziellen Ruin absichern

Fangen wir mit dem dringendsten Schritt der privaten Finanzplanung an, der Absicherung gegen den finanziellen Ruin. Wann droht diese Gefahr? Genau: Wenn das Einkommen wegbricht oder die Ausgaben explodieren. Diese Risiken können – finanziell gesehen – existenzbedrohend sein. Und gegen beides man sich weitgehend absichern.

Wenn das Einkommen wegbricht, ist der Grund dafür meistens, dass der bisherige Haupt- oder Alleinverdiener nicht mehr arbeiten kann – sei es aufgrund einer Krankheit, eines Unfalls oder, schlimmer noch, aufgrund eines Todesfalls. Diese Schicksalsschläge sind schon schlimm genug. Damit nicht noch der finanzielle Ruin folgt, gibt es Möglichkeiten, sich dagegen abzusichern: Zum Beispiel mit einer Risikolebensversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung oder Krankentagegeldversicherung (für Selbständige).

Explodierende Ausgaben werden in der Regel durch hohe Behandlungskosten bei Unfällen und Krankheiten verursacht oder durch horrende Schadensersatzforderungen. Teure Behandlungskosten deckt die Krankenversicherung ab; mittlerweile gilt dazu eine allgemeine Versicherungspflicht für die gesamte Bevölkerung. Nicht so bei der Privathaftpflichtversicherung. Anders als ihr Name vermuten ließe, ist diese Versicherung - im Gegensatz zur Kfz-Haftpflichtversicherung - keine Pflicht. Dabei übernimmt sie im Falle eines Falles schon gegen geringe monatliche Beiträge ruinöse Schadenersatzzahlungen in Millionenhöhe. Darüber hinaus können exorbitant hohe Ausgaben entstehen, wenn nach Brand, Diebstahl o.ä. Ersatz für die Immobilie oder die Ausstattung beschafft werden muss. Eine Versicherung ist immer dann angeraten, wenn diese Ersatzbeschaffungen nicht aus den eigenen Mitteln zu stemmen wären, sondern den finanziellen Ruin bedeuten würden. Grob gesagt - Wohngebäudeversicherung (für Immobilienbesitzer): ja. Reisegepäckversicherung: nein.

Geschafft! Wenn die wichtigsten Absicherungen gegen den finanziellen Ruin getroffen sind (in den meisten Fällen bedeutet dies erst einmal: Berufsunfähigkeitsversicherung, Risko-Lebensversicherung, Haftpflichtversicherung), geht es mit der Finanzplanung in die nächste Runde, siehe nächstes Unterkapitel.

Weitere Informationen:
Eine Übersicht über sehr wichtige Versicherungen je nach Lebenssituation gibt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Der Bund der Versicherten stellt auf seiner Homepage umfangreiche Informationen zu den wichtigsten Versicherungen bereit, z.B. zur Berufsunfähigkeitsversicherung, zur Risiko-Lebensversicherung, zur Haftpflichtversicherung oder zur »Wohn-Gebäudeversicherung. Empfehlenswert ist auch die Broschüre "Gut und günstig versichert" des Bund der Versicherten.